Ablauf · Wichtiges · Termine · Hygiene · Pflegehinweise


Ablauf:

In privat gemütlicher Atmosphäre wird zuerst ein Beratungsgespräch geführt,
bei dem wir uns kennen lernen und Deine Tattoo Wünsche und Vorstellungen besprechen. Danach erarbeiten wir zusammen wie genau und wo Dein Tattoo hinkommen soll. Ich erkläre Dir den Ablauf und alle Risiken, die mit dem
Tätowieren zusammen hängen. Den eigentlichen Tätowier-Termin machen wir
nach der Besprechung aus und klären alle offenen Fragen dann mit Dir.
Ein Tattoo ist schließlich eine Sache, die gut überlegt sein sollte.


Wichtiges:

Wenn Du HIV-positiv bist oder Hepatitis, Syphilis oder ähnliche Krankheiten haben solltest, sage das bitte vor dem Termin. Es wird dann entschieden, ob es überhaupt möglich ist, Dich zu tätowieren! Das Tätowieren während der Schwangerschaft und der Stillzeit ist nicht empfehlenswert und wird nicht praktiziert. Wenn Du an Epilepsie, Hämophilie oder Diabetes leidest, kann es zu Komplikationen kommen. Konsultiere bitte vorher Deinen Hausarzt! Ebenso solltest Du keine Schmerzmittel eingenommen haben. Bei der Einnahme von Antibiotika sollte die letzte Einnahme mindestens 14 Tage zurückliegen. Personen, die unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss stehen, werden nicht tätowiert. Ich tätowiere nur volljährige Personen ab 18 Jahren! Dein Personalausweis, Führerschein oder Reisepass muss im Original vorgelegt werden. Bitte beachten, denn ohne Ausweis gibt es kein Tattoo!


Termine:

Ich vergebe nur Einzeltermine! Alles andere würde nur ablenken.
Die Konzentration soll alleine bei Dir und Deinem Tattoo liegen.


Hygiene:

Mein Tattoo-Studio wird regelmäßig vom Gesundheitsamt geprüft.

Alle von mir durchgeführten Arbeiten entsprechen den erforderlichen
Hygiene- und Qualitätsstandards.

Alle Produkte (Nadeln, Griffstücke etc.) sind Einwegartikel
und werden nach Gebrauch entsorgt.

Alle Farben entsprechen den aktuellen deutschen Verordnungen,
sind getestet und zertifiziert.


Pflegehinweise:

Vor dem Termin:

Den Abend vor Deinem Tattoo-Termin keinen Alkohol und keine Drogen konsumieren.

Ausgeschlafen und fit zu Deiner Tattoo-Sitzung erscheinen.

Vorher noch ausreichend Essen und Trinken (keine koffeinhaltigen Getränke).

Bei mehrstündigen Tattoo-Terminen kleine Snacks, wie z. B. Müsli-
oder Fruchtriegel und eine große Flasche Wasser dabei haben.

Vor Deinem Tattoo-Termin die betroffene Stelle NICHT eincremen!

Falls Du arbeits- oder freizeitbedingt viel mit Blut, Chlorwasser, Öl, Säure und Säure-dämpfen, Schmiermitteln, Schmutz, Staub (z. B. Gips, Zement, Mehl) oder hohen Temperaturen zu tun hast, versuche Deinen Termin im Urlaub zu planen oder im Freizeitbereich die Arbeiten für 2 – 3 Wochen zu unterbrechen, damit Dein Tattoo die Möglichkeit hat, problemlos abzuheilen. Ist dies nicht möglich, musst Du die weiteren Pflegehinweise besonders befolgen und das Tattoo intensiver schützen.

Keine ausgedehnten Sonnenbäder vor dem Termin, denn dann ist Deine Haut gespannt oder sogar verbrannt (Sonnenbrand) und das Einbringen von
Tattoo-Farben und die Wundheilung wird erschwert.


Pflegehinweise:

Nach dem Termin:

Das Tattoo sollte nicht überpflegt werden. Wichtig ist jedoch,
sich an folgende Empfehlungen konsequent zu halten:

Das Tattoo muss immer mit sauberen Händen berührt werden.

Die Folie nach ca. 4 – 5 Stunden entfernen. Wenn Dein Termin erst am
späten Abend endet, kannst Du die Folie auch über Nacht drauf lassen.

Wenn Du die Folie das erste Mal entfernst, das Tattoo mit lauwarmem fließendem Wasser abwaschen, eventuell eine pH-neutrale, unparfümierte Seifenlösung benutzen.

Die erste Nacht das Tattoo in Frischhaltefolie einpacken.
Noch keine Wund- und Heilsalbe verwenden!

Am Morgen danach restliches Wundwasser mit lauwarmem Wasser abspülen oder abduschen (nicht baden), trocken tupfen und eine dünne Schicht Wund- und Heilsalbe (Panthenol) auftragen und einziehen lassen. Dann erst anziehen. Vorzugsweise lockere Baumwollstoffe (keine fusselnden Fasern / Polyester) benutzen.

Täglich ein- bis zweimal mit der Wund- und Heilsalbe dünn nachcremen,
für maximal 1 Woche.

Nach einer Woche mit einer normalen Bodylotion die Haut weiter pflegen.

Das Tattoo vor Schmutz und Tierhaaren schützen.

In den ersten 8 Wochen keiner direkten Sonnenstrahlung aussetzen.
Danach und grundsätzlich immer einen hohen Lichtschutzfaktor (50+) verwenden.

Nicht ins Solarium gehen.

Das Tattoo kann durch übermäßiges Schwitzen oder dauerhafte Nässe aufgeweicht werden, also erst mal für ca. eine Woche kein Sport und Baden.

Während der Heilungsphase kann das Tattoo jucken. Auf keinen Fall kratzen!

Viel Spaß mit Deinem neuen Tattoo!